Wettervorhersage Deutschland, 20.01.2018

TagNacht

Vorhersage für den 20.01.2018

Heute Nachmittag im Norden und Osten länger trocken und neben oftmals kompakter Bewölkung regional einige Auflockerungen. Im Umfeld der Nordsee sowie über Schleswig-Holstein hingegen noch einige Regen-, Schnee- und Graupelschauer. Ansonsten sich von Frankreich kommender über dem Südwesten ausbreitender Schneefall, im Verlauf unterhalb 300 bis 400 m, im Schwarzwald 600 m in Regen übergehend und bis zum Abend weite Teile NRWs, Hessens und Bayerns erreichend. Höchstwerte von 1 Grad in Hof, 4 Grad auf den Ostfriesischen Inseln bis 5 Grad in Offenburg, im Breisgau und im Markgräflerland örtlich auch 8 Grad, oberhalb 500 bis 800 m leichter Frost. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis Süd, in Baden-Württemberg mäßiger bis frischer im Hochschwarzwald und auf den Alpengipfeln auch starker Wind aus Südost bis Südwest.

In der Nacht zum Sonntag sich vom Süden und Westen bis ins Erzgebirge und in den Harz ausbreitende Schneefälle, an den Alpen teils ergiebig ausfallend, im Südwesten und anfangs auch im Westen unterhalb 300 bis 400 m Regen. Zeitgleich von Nordwesten sich über Niedersachsen und Schleswig-Holstein ausbreitende Schnee- oder Graupelschauer, im Nordseeumfeld teils Regen. Von der Mecklenburgischen Seenplatte bis in die Lausitz weitgehend trocken mit ein paar Auflockerungen, oft aber stark bewölkt. Tiefstwerte +3 Grad am südlichen Oberrhein, um 0 Grad im Emsland bis -4 Grad in Ostsachsen. Oft nur schwacher Wind, vom Schwarzwald bis ins Alpenvorland mäßiger bis frischer Westwind, auf den Ostfriesischen Inseln mäßiger, teils frischer Nordwestwind.