> 32 mm

0,1 mm








  • 40°C
  • 20°C
  • 0°C
  • -20°C

Wettervorhersage Deutschland, 25.01.2017

TagNacht

Vorhersage für den 24.01.2017

Heute Nachmittag in den Alpen längerer, im Hochschwarzwald und in Hochlagen des Bayerischen Waldes zeitweise Sonnenschein. Im großen Rest wechselnde, oft starke Bewölkung, allenfalls vom Oldenburger Münsterland bis zum Harz sowie Richtung dänischer Grenze größere Auflockerungen möglich. Dazu vor allem vom Saarland und der Eifel bis nach Sachsen und in Teile Bayerns örtlich etwas Schneegriesel oder Nieselregen mit stellenweise Glättegefahr. Von Ostfriesland, dem Emsland und Münsterland bis zur Ostsee verbreitet trocken. Maximal -8 Grad im oft nebligen Donauraum, um 0 Grad im Rhein-Main-Gebiet bis +6 Grad auf den Nordfriesischen Inseln. Zur Nord- und Ostsee teils mäßiger West- bis Südwestwind, sonst nur schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch an den Alpen oft gering bewölkter oder klarer Himmel. Weitgehend aber viele Wolken oder Nebel, besonders an der Westflanke der Mittelgebirge sowie in Nordrhein-Westfalen größere Auflockerungen möglich. Dazu vor allem in den östlichen Landesteilen geringer Schneegriesel oder Nieselregen mit örtlicher Glätte möglich, abseits davon vielfach niederschlagsfrei. Tiefstwerte von Nord nach Süd zwischen +2 Grad auf Rügen, -1 bis -4 Grad an der Elbe bis -13 Grad im Alpenvorland, in den Alpentälern örtlich auch darunter. In der Südhälfte schwacher bis mäßiger, im Bergland teils frischer Ost- bis Nordostwind, in der Nordhälfte schwacher, zu Nord- und Ostsee hin mitunter mäßiger Süd- bis Westwind.

Wetter-News

Der Januar fällt bisher deutlich zu kalt aus

Der Januar fällt in weiten Teilen Deutschlands zu kalt und zu trocken aus. Dafür gab es auch oft Sonne satt!
zum Artikel
24.01.2017
erstellt von Andreas Wagner

Wochenübersicht: Sonnige Aussichten

Zunächst ist es oft grau, vor allem im Norden. Im späteren Wochenverlauf erwartet uns aber viel Sonne und die Frostluft wird durch mildere Luft ersetzt.
zum Artikel
23.01.2017
erstellt von Maria Frädrich

Niedrigwasser an Rhein und Donau auf Rekordkurs

Eine beispiellose Niedrigwasserphase beschäftigt die Einzugsgebiete von Rhein und Donau. Aktuelles von unserem Experten Andreas Wagner:
zum Artikel
22.01.2017
erstellt von Andreas Wagner, Frank Abel

Wetter-Video


Alle Warnungen für Deutschland

HD-Webcams

HD Webcam Teaser

Werbeanzeige