Zeckenwetter

Anzeigen
Mein Wetter

beta-teaser

WeatherPro für Android

     mehr Informationen zu Ihrer
Wetter-App für Android

WeatherPro für iPhone

     mehr Informationen zu Ihrer
Wetter-App für iPhone

     

    • Prognose bis zum 23.10.2014
    • Die deutlich fallenden Temperaturen, vor allem auch die fallenden Nachttemperaturen, läuten einen allmählichen Rückgang der Zeckenaktivität in allen Regionen ein. Es wird nur noch geringes Aktivitätsniveau erreicht.

    • Tendenz bis zum 26.10.2014
    • Der kühle Teil des Herbstes kündigt sich in diesem Jahr ziemlich abrupt an. Da sich Pflanzen und Tiere mithilfe der abnehmenden Tageslänge vorbeugend auf kühlere Temperaturen einstellen, kann auch die Zecken die plötzliche Abkühlung nicht schrecken. Aber sie reagieren auf diese Änderung, indem sie ihre Bereitschaft, sich auf Wirtsuche zu begeben, deutlich vermindern, auch wenn sich die kühlen Temperaturen vorübergehend noch einmal etwas abschwächen. Wir sollten ihnen diese Ruhe gönnen.

    Erläuterung der Prognosekarte:

    Die Zeckenprognosen beziehen sich nicht auf ganz Deutschland, sondern nur auf die farblich gekennzeichneten Gebiete (dunkelgrün, gelbgrün, gelb, orange, rot).
    Als normale geografische Karte sind die Gebiete abgebildet, für die keine Prognosen erstellt werden (z.B. Gebirge, Mittelgebirge). Für Höhenlagen oberhalb von ca. 700 m über dem Meeresspiegel stehen keine Zeckenaktivitäts-Prognosen zur Verfügung.

    • Die Zeckenaktivität
    • aktuelle Zeckenaktivität

Zecken können die Gesundheit von Mensch und Tier beeinträchtigen und lauern gerne an Wald- und Wiesenwegen auf einen Wirt. Egal, ob Sie sich zu Ihrem Vergnügen oder aus beruflichen Gründen in der freien Natur bewegen – ergreifen Sie Vorsichtsmaßnahmen, um das Risiko eines Zeckenstiches zu minimieren.

In welchen Gebieten sind die Zecken besonders aktiv?

Unser Zeckenwetter von tick-radar zeigt Ihnen anschaulich die aktuelle Zeckenaktivität in Deutschland. Auf Landkreisebene erhalten Sie wertvolle Hinweise zu durch Zecken übertragbare Krankheitserreger (z.B. FSME-Virus, Lyme-Borreliose).

Tipp:

Der Körper von Mensch und Tier sollte nach einem Aufenthalt im Freien gründlich auf Zecken und Zeckenstiche untersucht werden. Zecken müssen schnell entfernt und die Wunde sollte danach gründlich desinfiziert werden. Zur Sicherheit sollte auch ein Arzt aufgesucht werden, um die Gefahr von Erkrankungen zu reduzieren.

Nähere Informationen zu Krankheitserregern und wie man sich vor Zeckenstichen schützen kann erhalten Sie hier: www.zeckenwetter.de.