Ostsee-Sonne, Skandinavien sei Dank!

05.12.2017 erstellt von Frank Abel

In ganz Deutschland startete die Woche grau. In ganz Deutschland? Nein! Vor allem an der Ostsee gab es reichlich Sonne - wie das mit Skandinavien zusammenhängt:

  • teaser
  • Satellitenbild Europa 04.12.17, 10:45 Uhr

Die neue Woche startete bei uns in Deutschland milder, aber auch oft grau. Doch war dies nicht überall der Fall:

Die Bewohner und Urlauber an der Ostsee, teilweise auch an der Nordsee, konnten sich im Gegenteil über viel Sonne freuen, am Stettiner Haff schien sie mit 7 Stunden sogar beinahe durchweg, aber auch in Hamburg und Berlin schien sie 2 bis 4 Stunden lang. 

Ursache ist die Höhenströmung aus Nordwest bis Nord. Sie ergab sich aus der Position des umfangreichen Hochs ANKE über Frankreich, um das herum die Tiefs mit ihren Ausläufern über Nordeuropa ziehen. Während die feuchte Luft dabei über Deutschland meist für viele Wolken sorgte, blieb ein Teil dieser Wolken jedoch an den skandinavischen Gebirgen hängen. Im Lee, also auf der windabgewandten Seite, sank die Luft ab. Absteigende Luftbewegung bedeutete dann Abtrocknung und Wolkenauflösung.

Letzte News

  • Modellgeflüster: Auch nach Pfingsten sommerlich

    20.05.2018

    Nach den meist sonnigen Feiertagen stehen auch für den Rest der Woche die Zeichen auf Frühsommer, sogar bis Ende Mai sollte es warm bleiben.

    mehr
  • Wetter an Pfingsten

    19.05.2018

    Das Pfingstwochenende hat viele Veranstaltungen zu bieten, zudem ist es eine beliebte Urlaubszeit für einen Kurztrip, doch spielt das Wetter mit?

    mehr
  • Mai bisher zu warm und teilweise viel zu trocken

    15.05.2018

    Der Wonnemonat zeigt sich bisher deutschlandweit bis +3 Grad zu warm. Im Osten und in der Mitte fiel zum Teil gar kein Regen.

    mehr
  • Woche bis Pfingsten wechselhaft und kühler

    13.05.2018

    Nach einem sommerlichen Wochenstart wird es wechselhafter und vor allem im Süden kühler.

    mehr
  • Muttertag teils mit Sonne, teils mit heftigen Gewittern

    12.05.2018

    Wetter bringt Zweiteilung - Tief kämpft von Südwesten gegen Hoch an…

    mehr